2:1-Sieg gegen die VfB-A-Junioren

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 15.07.2017

TSG gewinnt mit neuem Torhüter

Fußball-Oberligist aus Backnang verpflichtet

Pascal Bertram vor dem 2:1 gegen die VfB-A-Jugend

Von Heiko Schmidt

Die Fußballer der TSG Backnang gewannen auch ihr zweites Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison. Der Oberliga-Aufsteiger bezwang gestern Abend vor 300 Zuschauern in den Etzwiesen die A-Jugend des VfB Stuttgart mit 2:1. „Wir haben verdient gewonnen, da wir die Mehrzahl an Torchancen hatten“, war TSG-Trainer Beniamino Molinari zufrieden.

Der Backnanger Coach freute sich auch darüber, dass die noch offene Personalie des Torhüters entschieden ist. Die Roten verpflichteten nämlich gestern den Keeper Pascal Bertram. Der 22-Jährige gehörte in der vergangenen Runde zum Kader des Nordost-Regionalligisten Wacker Nordhausen, hatte dort aber keinen Einsatz. Dafür stand er 24-mal bei der zweiten Wacker-Mannschaft in der Thüringenliga zwischen den Pfosten. Er verlegt nun seinen Lebensmittelpunkt in den Süden Deutschlands. „Ich bin überzeugt, dass er es schafft“, verkündet Coach Molinari. Für ihn ist Bertram auch die Nummer eins bei der TSG. Zwar wurde der neue Schlussmann gestern kaum gefordert, hinterließ jedoch einen guten Eindruck. Dafür sorgten auch die anderen TSG-Akteure.

Die Gastgeber, die ohne Tobias Armbruster (Leistenprobleme) antraten, gaben den Ton an. Während Oguzhan Biyik in der 20. Minute noch mit einem 20-Meter-Schuss scheiterte, machte es Julian Geldner zwei Minuten später besser. Der Offensivmann überwand mit einem Heber aus 40 Metern den zu weit vor dem Tor stehenden VfB-Keeper Jerome Weisheit zum 1:0. Doch die Stuttgarter Talente antworteten. In der 25. Minute staubte Jeffrey Idehen aus fünf Metern zum 1:1 ab. Die Backnanger fingen sich schnell wieder. Sie ließen Ball und Gegner laufen. In der 31. Minute wäre Dominic Sessa fast die erneute Führung gelungen, doch er wurde von der rechten Seite abgeblockt.

Nach dem Seitenwechsel ging es fast nur noch in Richtung VfB-Gehäuse. Die Backnanger, die im zweiten Durchgang kräftig durchwechselten erarbeiteten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten. Der eingewechselte Marvin Schmid hatte die größten Gelegenheiten. In der 63. Minute vergab er freistehend und scheiterte zwölf Minuten danach aus spitzem Winkel an VfB-Schlussmann Ruben Volkert. Das verdiente 2:1 gelang dem Etzwiesenteam sieben Minuten vor dem Abpfiff. Der eingewechselte Luca Rube traf aus acht Metern von der rechten Seite mit einem knallharten Schuss. Unterm Strich war es ein verdienter Erfolg für die TSG. „Wir sind auf einem guten Weg. Allerdings haben wir noch viel Arbeit vor uns“, resümierte Molinari. Der nächste Test für sein Team steht am Mittwoch, 19. Juli, um 19 Uhr beim Landesligisten TSV Schornbach an.

TSG Backnang: Bertram – Friz (71. Rube), Reyinger (60. Hirsch), Tichy (71. Leon Maier), Nicastro – Sessa (60. Loris Maier), Biyik, Gleißner (60. Bauer), Dannhäußer (55. Schmid) – Geldner (71. Suckut), Coutroumpas (71. Maglica).

VfB Stuttgart A-Jugend: Weisheit (46. Volkert) – Frölich (46. Bätzner), Schuckenböhmer, Kober, Manduzio – Türköz (46. Almeida Morais), Mack (46. Mayer), Bux (46. Baran) – Idehen, Günes (46. Engelhardt), Hottmann (46. Pöhler).

Tore: 1:0 (22.) Geldner, 1:1 (25.) Idehen, 2:1 (83.) Rube. – Schiedsrichter: Lalka (Schönaich). – Zuschauer: 300.