Herren 1: SV Spielberg - TSG 2:1

Der Negativlauf des Neulings hält an

Backnangs Oberligaelf kassiert fünfte Niederlage in Folge

Der Negativlauf der Backnanger Oberligafußballer hält an. Beim SV Spielberg handelte sich der Neuling die fünfte Niederlage in Folge ein und muss sich nun ernsthaft mit dem Abstiegskampf beschäftigen. Nach schwacher erster Hälfte und einem 0:2-Rückstand raffte sich die TSG in der zweiten Halbzeit noch einmal auf. Zu mehr als dem Anschlusstreffer von Mario Marinic reichte es aber nicht.

Aus der Backnanger Kreiszeitung vom 16.10.17

Ein Fußballleckerbissen war die Partie in der Karlsruher Ecke zu keiner Zeit. Beiden Teams war der Erfolgsdruck deutlich anzumerken. Die Gastgeber hofften auf ihren ersten Heimsieg der Saison, die TSG war nach dem schwachen Heimauftritt gegen Walldorf um Wiedergutmachung bemüht. Schon nach vier Minuten hätten die Gäste in Führung gehen müssen. Mario Marinic ließ den Ball auf Marcel Zimmermann abprallen und der drosch die Kugel aus zehn Metern unbedrängt weit über den Kasten. Die Hausherren machten es 120 Sekunden später besser. Nach einem Freistoß landete der Ball beim frei stehenden Phil Weimer, der aus halblinker Position per Direktabnahme das 1:0 erzielte. Bereits im Gegenzug ergab sich für Marinic nach einem Querpass von Athanassios Coutroumpas eine weitere Chance, doch im Fünfmeterraum wurde der TSG-Torjäger abgeblockt.

Nach 23 Minuten lagen die Hausherren 2:0 vorne. Die Gästeabwehr hatte sich dilettantisch ausspielen lassen und Jonas Daun Alex Zimmermanns gute Vorarbeit vollendet. Danach war das Selbstbewusstsein Backnangs komplett im Keller. Spielberg waltete nach Belieben, vergaß aber den Sack vorzeitig zuzumachen. Weder Dominic Riedel (26.), noch Zimmermann (27.) oder Weimer (34.) wussten mit ihren tollen Chancen was anzufangen.

Die Murrtaler retteten sich in die Pause und Trainer Beniamino Molinari baute um. Statt Vierer- gab’s nun eine Dreierkette und Loris Maier kam für Marvin Schmid. Plötzlich gaben die Gäste den Ton an. Eine klasse kämpfende Backnanger Elf heizte Spielberg mächtig ein. In der 70. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Nach einer feinen Flanke von Zimmermann stand Marinic goldrichtig im Fünfer und verkürzte auf 1:2.

Spielberg war geschockt und verteidigte den knappen Vorsprung nun mit Mann und Maus. Nur fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer hatte der eingewechselte und gut spielende Macej Maglica eine Kopfballchance, die allerdings genauso wie die anderen Möglichkeiten der Roten nicht zum Erfolg führte. Die TSG mühte sich redlich, doch beim Abschluss fehlte die nötige Präzision. In der hektischen Schlussphase versuchte es Nico Walter noch mit einem Kopfball, der jedoch knapp am Tor vorbeistrich.

SV Spielberg: Moritz – Kappler, Fixel, Benz, Müller – Daun (90. Jäckh), Knorn – Riedel (85. Frank), Weimer – Hasel (71. Di Piazza), Zimmermann (66. Leimenstoll).

TSG Backnang: Bertram – Tichy, Walter, Bauer (66. Maglica), Schmid (46. Loris Maier) – Geldner, Gleißner – Sessa, Coutroumpas – Zimmermann, Marinic.

Tore: 1:0 (6.) Weimer, 2:0 (23.) Daun, 2:1 (70.) Marinic. – Schiedsrichterin: Kuttelwascher (Mannheim). – Zuschauer: 200.