Erster Testspielsieg 2018

29.01.2018

Mario Marinic schnürt einen Dreierpack

Torjäger der TSG Backnang hat entscheidenden Anteil am 4:2-Testspielsieg des Oberligisten gegen den Verbandsligisten Ilshofen

Erster Testspielsieg für die Oberligafußballer der TSG Backnang: Die Roten behielten zu Hause gegen den TSV Ilshofen mit 4:2 die Oberhand. Herausragend im Duell mit dem Tabellendritten der Verbandsliga, der zum Kreise der Aufstiegsanwärter gehört, war einmal mehr Mario Marinic: Der TSG-Torjäger steuerte einen Dreierpack bei. Vom Elfmeterpunkt traf zudem noch Athanasios Coutroumpas. Von Dieter Gall

Für Beniamino Molinari war es ein guter Test: „Wir haben gegen einen starken Gegner gespielt und es ist schön, dass wir gewonnen haben“. Ohnehin ist Backnangs Trainer mit dem Verlauf der Vorbereitung sehr zufrieden. „Alle ziehen gut mit“, sagt der 37-Jährige, der gegen Ilshofen aber auf Michl Bauer und Sebastian Gleißner (privat verhindert) verzichten musste. Zur Bewährungschance kam dafür Winterzugang Giosue Tolomeo, der die Aufgabe auf der rechten Abwehrseite mit Bravour löste. Aber auch der Rest der Truppe zeigte großen Einsatzwillen – allen voran Kapitän Oguzhan Biyik und natürlich Marinic.

Der Torgarant des Etzwiesenklubs egalisierte das frühe Führungstor der Gäste durch Benjamin Kurz aus der zehnten Minute nach einer Viertelstunde mit einem verwandelten Handelfmeter. Verbandsliga-Titelanwärter Ilshofen entpuppte sich aber als ernst zu nehmender Kontrahent, nach einer halben Stunde sorgte Lukas Lindner nach einem klugen Querpass von Kurz für die abermalige Gästeführung.

Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff landete ein Eckball von Biyik auf dem Kopf von Marinic, der zum 2:2 einnickte. Schon fünf Minuten nach dem Wechsel stellten die Hausherren die Weichen auf Sieg. Marinic schnappte sich nach einem Abspielfehler der Gäste im Mittelfeld das Leder und vollendete seinen Sololauf mit dem Führungstreffer zum 3:2. In der Folge erspielte sich der Oberligist ein spielerisches Übergewicht, das allerdings auch der Tatsache geschuldet war, dass Gäste-Trainer Ralf Kettemann für den zweiten Spielabschnitt eine komplett andere Mannschaft aufs Feld schickte. Der Spielfluss des Verbandsligisten geriet dadurch ins Stocken und Backnang hatte fortan mehr von der Partie, versiebte aber gute Möglichkeiten. Nur noch ein Erfolgserlebnis gab es. Nach einem Foul an Loris Maier im Strafraum verwandelte Coutroumpas den Elfmeter in der 65. Minute zum 4:2-Endstand.

TSG Backnang: Bertram – Tolomeo (46. Friz), Walter, (70. Maglica), Tichy (46. Reyinger), Dannhäußer (82. Rube) – Biyik, Geldner – Sessa, Loris Maier (46.) Baez-Ayala) – Marinic, Armbruster (46. Coutroumpas).

TSV Ilshofen: Nowak (46. Nowak) – Rummer (46. Egner), Baumann (46. Gehring), Schmelzle (46. Weber), Gebert (46. Nagumanov) – Kandazoglu (46. Varallo), Kettemann (46. Lehanka) – Wackler (46. Maas), Lienert (46. Wilske) – Kurz (46. Hess), Lindner (46. Tiryaki).

Tore: 0:1 (10.) Kurz, 1:1 (15., Handelfmeter) Marinic, 1:2 (30.) Lindner, 2:2, 3:2 (35./50.) Marinic, 4:2 (65., Foulelfmeter) Coutroumpas. – Schiedsrichter: Erbst (Gerlingen).