U23: TSV Sulzbach-Laufen - TSG 5:2

Fehlerquote zu hoch bei den Roten - unterirdische Chancenverwertung macht am Ende den Unterschied.

Das die Trauben in Sulzbach hoch hängen wusste die junge Mannschaft aus Backnang. Es steht eine klare Niederlage am Ende des Tages, obwohl man besonders in der 1. Halbzeit klar dominierte, aber vor dem Tor mehrmals am Alles überragenden Johannes Haas scheiterte.
Bereits nach 8 Minuten lief Mika Abraham alleine auf Haas zu, dieser reagierte per Fußabwehr prächtig. Keine fünf Minuten später das selbe Bild, diesmal scheiterte Christoph Traub am Keeper. Mit der ersten Aktion ging der Gastgeber in Führung...einen Konter schloss Philipp Ruf im zweiten Versuch ab. Backnang fand im Gegenzug bereits die Antwort. Haas verschätze sich bei einem langen Ball, Traub zum 1:1. Nun ging es Schlag auf Schlag! Diesmal düpierte Ruf zwei TSG Spieler und traf eiskalt zum 2:1 für sein Team. Mark Klink und Co. drückten die Gastgeber weit in die eigene Hälfte, blieben aber ständig an Haas hängen, der jeden Ball, der auf das Tor kam parieren konnte. Die TSG belohnte sich nicht für den hohen Aufwand und man musste mit dem Rückstand in die Kabine.
In der zweiten Hälfte spielte man ohne Druck nach Vorne und man war nicht in der Lage im letzten Drittel den Ball zu behaupten, auch weil die IV der Heimelf so gut wie jeden Zweikampf für sich entscheiden konnten. Zudem verlor Luca Triffo in der Vorwärtsbewegung leichtfertig den Ball, Vlad Cioncan kam zu spät aus seinem Tor, Marek Hähnel sagte Danke - 3:1. Arda Cetinkaya hatte nur 30 Sekunden später den Anschlusstreffer auf dem Fuß, freistehend aus 7 Metern scheiterte er an Haas. Traub versuchte es mit einem tollen Heber aus gut und gerne 50 Metern, der Keeper lenkte auch diesen Ball mit letztem Einsatz über die Latte. Wie Tore schießen an diesem Tag funktioniert, zeigte Laufen auf der anderen Seite. Daniel Köger mit der Vorentscheidung in der 66. Minute. Abraham betrieb in der 80. Minute noch Ergebniskosmetik - 4:2. Nach tollem Pass von Wendel, überwand er Haas mit einem klugen Lupfer. Als Backnang alles nochmal nach Vorne warf, kassierte man kurz vor Schluss den
Endstand durch Jens Mayer.

FAZIT:
Wer so viel klare Torchancen liegen lässt wie die Blaškić Schützlinge an diesem Tag, darf sich nicht über die Niederlage wundern. Die starke erste Hälfte, konnte man nach der Pause nicht im Ansatz bestätigen und verlor deshalb verdient. Sicherlich zu hoch, aber der Gastgeber zeigte der jungen TSG Elf was Effektivität heißt. Man nutzte jede sich bietende Chance konsequent aus und landetet den vierten Heimsieg in Folge, zudem hatte man einen Schlußmann im Kasten, der die TSG Angreifer zur Verzweiflung brachte. Viel Zeit über die Niederlage nachzudenken hat die U23 nicht, weil man bereits am Mittwoch im Pokal ran muss. In Steinach-Reichenbach geht es um den Einzug ins Viertelfinale. Anpfiff ist um 19:30 Uhr.

So spielten Sie:

Cioncan - Groß, Beigl (ab 83. Kauer), Gundelsweiler, Hotzy (ab 73. Tsortanidis) - Abraham, Suckut (ab 46. Triffo), Wendel, Klink (ab 80. Morina) - Traub, Cetinkaya