Frauen: TSG - Spvgg Stuttgart-Ost II 2:1

 

5.Spieltag Kreisliga Rems-Murr/Stuttgart am 15/10/2017

TSG Backnang vs. Spvgg Stuttgart-Ost II 2:1 (1:0)


(sf) „Ich sehe (verd…*piep* nochmal) K-E-I-N-E-N Grund, weshalb wir heute N-I-C-H-T gegen eine Verbandsliga-Reserve G-E-W-I-N-N-E-N sollten - glaubt an euch!!!“. U.a. mit diesen aufrüttelnden Worten packte TSG´s Trainerin ihre – zuletzt 3x in Folge sieglosen - Schützlinge vor der Begegnung an der Ehre. Und 90 spannende Minuten später war der Beweis erbracht: Fußball ist reine Kopfsache ;-)
Denn ausgerechnet der hohe Favorit aus der Landeshauptstadt entwickelte sich für die jungen Gastgeberinnen (nach vorangegangener 180minütiger Torflaute) als Defibrillator. Doch der Reihe nach…
Backnang offenkundig bis in die Haarspitzen motiviert, ließ von Beginn an keinerlei Zweifel aufkommen, WER diese Partie mit allen Mitteln siegreich bestreiten wollte. Die 4er-Kette um Abwehrchefin Mea präsentierte sich als kampfstarke Einheit und offensiv – entschlossen angetrieben durch Regisseurin Miri – kombinierte man sich immer wieder gefährlich bis tief in des Gegners Hälfte, um dort zielstrebig den Abschluss zu suchen. Bewahrte in Minute 22 die Stuttgarter Keeperin gleich 2x ihr Team vor einem Rückstand (Doppelchance durch Miri), musste sich selbige 10 Zeigerumdrehungen später geschlagen geben. Denn mit einem „Tor des Monats“ (Himmel, wo sind bloß diese FuPa-Filmer, wenn frau sie mal braucht?!) hämmerte unsere jüngst etwas glücklose Kapitänin das runde Leder per Vollspann aus 22m rechts oben ins Gehäuse zur vielumjubelten 1:0-Führung (32.). Endlich…der Bann war gebrochen!! In Folge ergaben sich noch weitere gute Gelegenheiten, von denen Rebecca´s Bogenlampe (denkbar knapp über die Latte) nach einem Eckstoß von rechts die Beste war (42.).
Nach dem Seitenwechsel knüpfte die Heimmannschaft nahtlos an ihre starke Leistung in Halbzeit 1 an, indem sie zum einen mittels rigoroser Zweikampfführung den spielstarken Kontrahenten weitestgehend vom eigenen Gehäuse fernhielt – zum anderen beharrlich den Weg nach vorne suchte. Wie so oft erst im Nachfassen bekam Stuttgart´s Schlußfrau den schlitzohrigen Weitschuss von Miri zu packen (52.). Die knappe Führung der Gastgeberinnen weiterhin ein durchaus trügerischer Zwischenstand, bewies die Verbandsliga-Reserve in einigen Situationen durchaus Gefährlichkeit. Doch spätestens TSG-Goalie Larissa vereitelte die wenigen Chancen der Gäste. Die sprichwörtlich kalte Dusche für das Etzwiesenteam dann in der turbulenten Endphase, als der Tabellen-Fünfte einen mustergültigen Konter zum 1:1-Ausgleich abschloss (80.). Sollte dies zum Wendepunkt führen? Weit gefehlt, denn entgegen früherer Situationen brachen die Roten hiervon nicht auseinander, sondern bewiesen bis zum Ende enorme Willensstärke. 5 Minuten später avancierte unsere Capitana zur Matchwinnerin und erlöste mit ihrem 2.Treffer zum 2:1 aus 12m den zahlreich erschienenen Anhang (85.). Kurz vor Abpfiff besaß Kim gar noch die Möglichkeit zum 3:1, aber ihr resoluter Sturmlauf fand leider keine Belohnung (89.). But who cares...GEWONNEN!!!

Durch jenen Erfolg verbessert sich TSG Backnang auf Tabellenplatz 6 und erlangt Anschluß ans obere Mittelfeld.

Fazit: Dank einer leidenschaftlich & kollektiv vorgetragenen Demonstration purer Unbeugsamkeit wurde das zuletzt vermisste Glück tatsächlich erzwungen. Das Trainerduo ist stolz auf Euch!!!!!

Danke auch unserem engagierten Fitnesscoach/Physiotherapeut Marcel, welcher schon nicht mehr aus unserer Mitte wegzudenken ist :)

Es spielten: Larissa Hähnel – Antonia Ruoff, Sina Dietl, Timea Palomba, Rebecca Butz – Larissa Koch (ab 37. Eva Reinhardt), Mirja Suckut, Emma Döffinger, Luca Jung – Megan Pressburger (ab 36. Kim Sailer), Louisa Bornhak