U19 - Spielberichte

U19: TSG - FC Normannia Gmünd 6:0

Diesen Samstag traf die U19 der TSG Backnang auf die Gäste aus Gmünd. Nachdem man vor zwei Wochen mit leeren Händen aus Hofherrnweiler vom letzten Ligaspiel zurückkehrte, erhielt die Mannschaft eine Woche Zeit, um sich zu regenerieren und auch die Beine hochzulegen. Mit neuem Elan ging es anschließend in die Trainingswoche vor dem Spiel gegen die Normannen.
 
Mit Isufovic und Antoniadis fehlten zwei Spieler. Sljivo reichte es erstmals wieder für die Startelf nach längerer Verletzungspause. Dadurch rückte Ademi zurück in die Viererkette. Auch Sochor stand nach auskurierter Ellenbogenverletzung wieder im Kader. Vorerst auf der Bank nahm der leicht angeschlagene Nino Galle Platz, um eine Blessur auskurieren zu können. Für ihn rückte Klett in die Anfangself.
 
In den heimischen Etzwiesen zeigte man von Beginn an, dass man unbedingt den Sieg einfahren wollte. Bereits nach vier Minuten waren zwei Großchancen vergeben. Den Anfang machte Brill. Nachdem der Rechtsaußen von Loris Maier in Szene gesetzt wurde, verpasste er es, den Ball nach vorne mitzunehmen. So musste er in einen Zweikampf und mit seinem minimal schwächeren linken Fuß abschließen. Gästekeeper Eschig hatte damit keine großen Probleme. Eine Zeigerumdrehung später spielte Brill auf den mitgelaufenen Sljivo, der ebenfalls seinen Meister in Eschig fand. Nach 12 Minuten trat dann erstmals Grasy, die Backnanger Spitze, in Erscheinung. Aus knapp sieben Metern schoss er aus der Drehung geschickt, jedoch zu zentral auf Eschig. In der 14. Minute dann beinahe die Quittung für die vergebenen Chancen. Der eigentlich schon gewonnene Ball wurde leichtfertig vor der Viererkette verloren. Der Ball in die Tiefe konnte nicht mehr verhindert werden. Letztlich rettete der sichere Rückhalt Siewert für den Backnanger Nachwuchs. Im Anschluss probierte sich Grasy per Freistoß, jedoch hielt Eschig seinen Kasten sauber. In der 27. Minute wurde Loris Maier vom Gmünder Jakobschy gefoult. Den fälligen Freistoß aus ca. 25 Metern verwandelte Grasy zum 1:0 für die TSG. Im Anschluss waren sämtliche Möglichkeiten vorhanden, um die Führung in die Höhe zu schrauben. Jedoch scheiterte Loris Maier zweimal per Fernschuss an Eschig, Grasy köpfte nach Flanke von Ademi knapp über das Gehäuse und wiederum Grasy scheiterte freistehend an Eschig. Auch nach Eckball von Loris Maier war die Möglichkeit auf den zweiten Treffer vorhanden. Klett verlängerte, Grasy fehlten jedoch am zweiten Pfosten ein paar Zentimeter um den Ball zu erreichen. In der 40. Minute erzielte nach Flanke von Ademi aus dem Halbfeld Brill per Kopf das 2:0. Zugleich auch der Pausenstand, der jedoch deutlich zu niedrig ausfiel.
 
Gmünd kam anschließend besser aus der Pause und erspielte sich leichte Vorteile, ohne gefährlich zu werden. In dieser Phase beschränkte sich die Backnanger Elf auf das Kontern. Grasy scheiterte zunächst zweimal am sehr gut aufgelegten Eschig. In der 56. Minute schadete sich der Gast selbst. Nach taktischem Foul vom Backnanger Klett an Duman, vergriff sich Duman in der Wortwahl und musste deshalb das Spielfeld vorzeitig verlassen. Dies brachte natürlich dem Heimteam mehr Räume. Sljivo setzte sich über die linke Seite durch und legte quer auf Grasy, der das 3:0 besorgte. In der 66. Minute traf Sljivo per sehenswertem Schuss vom Strafraumeck zum 4:0. Nach Vorlage von Grasy erzielte Loris Maier das 5:0. In der 84. Minute dann der Schlusspunkt zum 6:0. Nach Eckball von Kaya köpfte Klett ein.
 
Fazit: Ein sehr dominantes Spiel der TSG Backnang. Im Vergleich zu den Spielen aus den Vorwochen wie bspw. Hollenbach, Nagold oder auch Hofherrnweiler/Unterrombach, wurden die vielen Torchancen ein Stück weit effektiver genutzt. Daran gilt es die kommenden Wochen anzuknüpfen. Kommende Woche trifft der Etzwiesen-Nachwuchs auf Ditzingen.
 
Aufstellung: Siewert-Alexandridis(79.Renz)-Rosenke-Ademi-Mabibi-Brill-Leon Maier(73.Schöffler)-Klett-Sljivo(69.De Oliveira)-Loris Maier(77.Kaya)-Grasy.