U19 - Spielberichte

U19: TSF Ditzingen - TSG 0:3

Diesen Sonntag trat die U19 auswärts in Ditzingen an. Der Tabellenvorletzte hatte in den vergangenen Wochen Teams wie den SV Böblingen oder Normannia Gmünd stolpern lassen. So war man im Vorfeld bereits gewarnt, dass nur eine konzentrierte Leistung zum Erfolg führen würde.
 
Beim Spiel fehlten Prushi (Knieverletzung), Sochor (krank), Kaya und Kapitän Alexandridis (beide privat verhindert).
 
Der erste Durchgang war einer der zäheren Sorte. Ditzingen beschränkte sich sehr tiefstehend beinahe durchgehend darauf, die Räume zuzuschieben. Die Etzwiesen-Elf konnte dabei zu selten den Ball schnell in den eigenen Reihen laufen lassen, um sich entscheidend vor dem Tor freizuspielen. So ergaben sich vergleichsweise wenige Möglichkeiten. Die größte hatte wohl Brill, der freistehend am stark aufspielenden Heimkeeper Redzepovic scheiterte. 
Die zweite Hälfte begann sehr unglücklich für beide Teams. Bei einem Zusammenprall zwischen Renz von der TSG und seinem Gegenspieler Igbokwe verletzten sich beide und mussten mit Platzwunde am Kopf sowie Zahnverletzung ausgewechselt werden. In der 54. Minute hatte Ditzingen die Möglichkeit zum Führungstreffer. Nach Fehlpass im Aufbauspiel konterte das Heimteam. Letztlich rettete der sichere Rückhalt Siewert im Backnanger Tor. Das Spiel gewann nun an Fahrt. In der 58. Minute lenkte Redzepovic im Tor der Ditzinger das Spielgerät nach Schuss von Grasy an die Latte. In der 64. Minute dribbelte Loris Maier über den Platz und schloss aus knapp 20 Metern ab, wieder parierte Redzepovic zum Eckball. Den anschließenden Eckball verwertete Rosenke zum 0:1 für die TSG Backnang. In der 77. Minute die Großchance, um die Führung auszubauen: Grasy gewann einen fast verloren geglaubten Ball zurück und spielte quer auf den mitgelaufenen De Oliveira. Dessen Schuss wurde jedoch im letzten Moment geblockt. In den folgenden Minuten erhöhten die Roten nochmals den Druck. Klett´s Kopfball nach Ecke wurde auf der Linie geklärt, Redzepovic entschärfte mehrmals auf der Linie der Ditzinger überragend. In der 85. Minute dann das so wichtige 0:2. Eine Flanke von Sljivo flog an Freund und Feind hinweg ins lange Eck. Den Schlusspunkt zum 0:3 setzte der eingewechselte Isufovic per Handelfmeter.
 
Fazit: Durch den Sieg hält man Anschluss an den Tabellenführer Hofherrnweiler/Unterrombach. Auch der Abstand nach hinten auf Rang 3 konnte durch die Ergebnisse der anderen Teams ausgebaut werden. Kommende Woche trifft man auf den Tabellendritten SV Böblingen, auf den der Vorsprung bisher 9 Punkte beträgt.
 
Aufstellung: Siewert-Renz(48.Leon Maier)-Rosenke-Ademi-Mabibi(44.De Oliveira)-Brill-Nino Galle(88.Antoniadis)-Klett-Sljivo-Loris Maier(88.Isufovic)-Grasy.