U19 - Spielberichte

U19: TSG - SV Böblingen 6:3

Diesen Sonntag empfing der Etzwiesen-Nachwuchs den SV Böblingen. Man war natürlich gewarnt vor der Offensive der Gäste, ging jedoch wie sonst auch mit breiter Brust in die Partie.
Verletzt fehlten Prushi, Isufovic sowie Renz. Zurück im Team waren Kapitän Alexandridis sowie Kaya.

Die Anfangsphase der Backnanger verlief im Vergleich zu den Vorwochen gemächlich. Bis auf einen Fernschuss von Grasy, hatte die erste Viertelstunde auf beiden Seiten wenig zu bieten. Wiederum Grasy war es, der in der 16. Minute für Furore im Strafraum der Gäste sorgte: mit einer eleganten Ballan- und -mitnahme sowie einer geschickten Finte, ließ er seinen Böblinger Kontrahenten alt aussehen. Dieser konnte den Backnanger Angreifer nur noch mit einem Foulspiel stoppen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Brill gewohnt sicher. Mit der nächsten Chance in der 18. Minute erhöhten die Roten bereits auf 2:0! Nach Zusammenspiel zwischen Brill und De Oliveira auf der rechten Seite, verloren diese zunächst den Ball. Anschließend konnten beide durch aktives Nachsetzen den Ball sofort zurückerobern. De Oliveira stand letztlich alleine vor Keeper Lasch im Tor der Böblinger und hatte gar noch das Auge für den mitgelaufenen Grasy, der vollendete. Im Anschluss verpasste man es ein Stück weit, den Deckel auf die Partie zu machen. So kam der Gast und vor allem die Offensive, um die Torjäger Lenhardt und Emirzeoglu, langsam aber sicher ins Rollen. Nach einer Ecke der Gastgeber konterte Böblingen. Galle rettete letzlich den Pass in die Tiefe mit einer beherzten Grätsche zum Ball, jedoch landete dieser direkt im Fuß von Lenhardt. Der Backnanger Schlussmann Siewert, der zuvor bereits einige Meter aus dem Tor gemacht hatte, um den Ball in die Tiefe ebenfalls zu erlaufen, stand dadurch natürlich viel zu weit vor dem Kasten. Lenhardt hatte  aus knapp 25 Metern leichtes Spiel und verkürzte auf 2:1. Im Anschluss direkt das nächste Ausrufezeichen der Gäste. Jedoch parierte Siewert den Fernschuss zum Eckball. Dieser Eckball kam wiederum gefährlich. Siewert rettete überragend mit dem Fuß auf der Linie, hielt somit die Führung der Backnanger zu diesem Zeitpunkt fest. Kurz vor dem Pausentee hatte Leon Maier noch eine Einschussmöglichkeit, wurde jedoch im letzten Moment geblockt. Bereits vor dem Pausenpfiff kam Loris Maier für Kaya, der verletzungsbedingt den Platz verlassen musste.
In der 50. Minute dann die 3:1 Führung für den Gastgeber. Nach Ecke von Leon Maier kam der Ball über Brill zu Galle. Dieser drosch den Ball aus 25 Metern unhaltbar für Lasch sehenswert in die Maschen. In der 60. Minute agierte die Backnanger Hintermannschaft nicht sehr glücklich. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Siewert hielt jedoch den Ball und damit den Abstand von 3:1. Im Anschluss hätte Loris Maier die Möglichkeit gehabt, für klare Verhältnisse zu sorgen, verfehlte aber minimal in der 62. Spielminute. In der 69. Minute wiederholte sich das Bild: Brill verwischte beim Klärungsversuch im eigenen Strafraum einen Böblinger Angreifer, der Referee entschied wiederum auf Elfmeter. Emirzeoglu trat an, Siewert hielt erneut! Gegen den Nachschuss war er jedoch machtlos, Böblingen verkürzte auf 3:2. In der 74. Minute leitete Grasy sein zweites Tor an diesem Tage selber ein: nach Pass auf den Linksaußen Ademi, fand dieser wiederum Grasy am Fünfmeterraum, wo dieser den Ball zum 4:2 über die Linie schob. Nur zwei Minuten später flankte Brill von der rechten Seite, De Oliveira verlängerte in der Luft mit dem Fuß und Loris Maier besorgte per Kopf das 5:2 für die TSG. In der 79. Minute hätte De Oliveira seine gute Leistung bereits mit einem Tor krönen können. Er schoss den Ball aus kurzer Distanz freistehend am Tor vorbei. Jedoch machte er es in der 87. Minute besser: nach einem Distanzschuss von Loris Maier staubte er eiskalt zum 6:2 ab. In der Schlussminute gab es wiederum Elfmeter für die Gäste aus Böblingen: Lenhardt verwandelte dieses mal sicher zum 6:3 Endstand.

Fazit: Einige Spieler konnten sehr positiv auf sich aufmerksam machen. Hervorzuheben ist sicherlich Siewert, der nicht nur zwei Elfmeter parierte, sondern auch die Mannschaft nach dem 2:1 Anschlusstreffer der Gäste im Spiel hielt.
Durch das 3:2 im Spiel zwischen SGV Freiberg II und TSG Hofherrnweiler/Unterrombach konnte die U19 der TSG Backnang die Tabellenführung wieder zurückerobern! Hofherrnweiler/Unterrombach befindet sich nun 2 Punkte hinter dem Etzwiesen-Team. In den ausstehenden 4 Spielen will man nichts anders machen als bisher: Woche für Woche die Hausaufgaben erledigen und am Ende abrechnen!

Aufstellung: Siewert-Alexandridis-Rosenke-Ademi-Brill-Leon Maier(86.Klett)-Galle-Sljivo-De Oliveira-Kaya(42.Loris Maier)-Grasy(84.Antoniadis).