U19 - Spielberichte

U19: TSV Weilheim/Teck - TSG 2:0

Diesen Sonntag trat die U19 der TSG Backnang beim TSV Weilheim / Teck an. Das Hinspiel konnte 2:1 gewonnen werden. Weilheim agierte bereits in der Vergangenheit taktisch hervorragend. Zudem erreichte der Gastgeber das Verbandspokal-Halbfinale, schoss u.a. den Nachwuchs vom VfB Stuttgart im Viertelfinale mit 3:1 aus dem Pokal.
Es fehlten Renz (verletzt), Rosenke und Brill (beide privat verhindert).
 
Mit Maglica und Klett stand eine neu formierte Innenverteidigung in der Anfangself. Diese stand im kompletten ersten Durchgang sehr sicher. Einzig in der 20. Minute wurde es für Torspieler Siewert gefährlich. Nach einem Freistoß auf Höhe der Mittellinie, zogen plötzlich alle Spieler den Kopf weg. Siewert reagierte schnell und lenkte den Ball über das Tor. Auf dem engen Kunstrasen und dem aggressiven Pressing gegen den Ball der Gastgeber, hatten die Gäste aus Backnang ihre Schwierigkeiten. Man fand zu selten ins gewohnte Spiel, Chancen waren dennoch vorhanden. De Oliveira erzielte in der 8. Minute aus strafbarem Abseits ein Tor. In der 14. Minute spielte Grasy einen Ball quer vor das Tor, De Oliveira kam jedoch einen Moment zu spät, um den Ball aus bester Position zu erreichen. In der 22. Minute spielte Loris Maier geschickt auf Grasy, dieser schloss mit seinem starken rechten Fuß jedoch neben das Tor ab. In der 27. Minute stand wieder De Oliveira frei vor dem Tor der Gastgeber. Nach Hereingabe über die linke Seite, hätte er den Ball wohl besser mit dem Kopf auf´s Tor gebracht. Seine Volleyabnahme mit dem Fuß landete weit über dem Tor. Kurz vor der Pause dann wohl die größte Möglichkeit: nach schneller Kombination über De Oliveira und Grasy landete der Ball bei Loris Maier. Dessen Schuss aus 16 Meter parierte der Weilheimer Torspieler Piegsa hervorragend. 
 
Anfang der zweiten Hälfte begann das Spiel verhalten. Nach einer Ecke für Weilheim konnte der Ball in der 56. Minute zunächst geklärt werden. Nach Ballverlust bei eigenem Konter auf Höhe der Mittellinie ging es zu schnell für die Backnanger Elf. Die Weilheimer überrollten mit einer kurzen Ballstafette die Backnanger und ließen Torspieler Siewert im Abschluss keine Chance. Im Anschluss hatte Maglica nach einer Ecke die Chance zum Ausgleich, jedoch klärten die Gastgeber im letzten Moment. In der 65. Minute lenkte Piegsa, im Tor der Weilheimer, den Ball klar und deutlich zum Eckball ins Toraus. Zur Verwunderung aller entschied der Referee auf Abstoß. Der Nachwuchs der Roten, noch einen Moment ungeordnet und mit der Fehlentscheidung beschäftigt, lief im Anschluss einem 2:0 Rückstand hinterher. Piegsa machte das Spiel mit einem langen Ball schnell. Weilheim schloss den Angriff sicher im Tor ab. Im Anschluss hätte Weilheim das Ergebnis in die Höhe schrauben können: zweimal rettete das Aluminium für die U19 aus dem Murrtal. Die letzte Möglichkeit hatte Sljivo in der 80. Minute, der jedoch das Tor verfehlte. 
 
Fazit: In einem hektischen Spiel auf einem engen Platz, fand die Etzwiesen-Elf nie entscheidend ins Spiel. Weilheim agierte giftig und permanent aktiv gegen den Ball. Zudem nutzte der Gastgeber die wenigen Torchancen eiskalt. 
Nachdem die TSG Hofherrnweiler/Unterrombach am Tag zuvor gegen Rutesheim verloren hatte, bleibt die TSG Backnang Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung. Leider wurde es verpasst, den Vorsprung auf 5 Punkte auszubauen. Bereits am Mittwoch tritt die U19 beim VFL Kirchheim / Teck an.
 
Aufstellung: Siewert-Klett(72.Kaya)-Maglica-Ademi-Prushi-Leon Maier-Galle-Sljivo-De Oliveira(61.Alexandridis)-Loris Maier-Grasy.