U17 - Spielberichte

U17: FSV Hollenbach - TSG 0:2

Nach dem letztwöchigen Sieg galt es am heutigen Sonntag beim Auswärtsspiel in Hollenbach nachzulegen und möglichst den nächsten Dreier einzufahren. Zudem wollte man noch die 1:4 Heimschlappe aus dem Hinspiel wettmachen.   

Backnang startete insgesamt auch besser als Hollenbach ins Spiel. Die Abwehr stand von Minute zu Minute stabiler und ließ keine gefährlichen Torraumszenen zu. In der 19. Minute markierte Sven Grothe das 0:1 für die Jungs aus Backnang, nach dem er erst kurz zuvor freistehend am Pfosten gescheitert war. Der Ball wurde schön in die Gasse gespielt und Grothe schloss sicher ins linke obere Eck ab. Nur 4 Minuten später (Spielminute 23.) fiel das 0:2. Nach schöner Vorarbeit von Mittelfeldakteur Simon Gronau stand erneut Grothe genau richtig und musste den Ball nur noch über die Linie drücken. Hollenbach kam meist über Freistöße zu seinen Offensivaktionen. So auch kurz vor der Halbzeit, als der Ball im Tor zappelte, das Tor jedoch wurde aufgrund eines Handspiels aberkannt.

In der 2. Hälfte wollte man an die Leistung anknüpfen und da weitermachen, wo man aufgehört hatte. Leider konnte dieses Vorhaben nicht umgesetzt werden und Hollenbach machte mächtig Druck. Immer wieder kam es zu brenzligen Situationen im eigenen Sechzehner. In Spielminute 57. war Hollenbach dem Anschlusstreffer erneut sehr nahe. Torwart Manuel Kürzdörfer hatte jedoch etwas dagegen, als er einen Kopfball nach einem vorangegangen Freistoß mit einer Glanzparade abwehren konnte. Die TSG fand in den letzten Minuten trotz neuer Kräfte offensiv nicht mehr statt. Durch viele unnötige Fouls unterbrach man außerdem den Spielfluss, dadurch kam die Heimmannschaft immer wieder zu Freistoßmöglichkeiten. Diese brachten aber zu meist nichts ein. So blieb es beim letztendlich verdienten 0:2 Auswärtssieg.

FAZIT: Ein weiterer wichtiger Sieg, durch den man unter normalen Umständen, aufgrund von 14 Punkten Vorsprung auf den 11. Platz mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben sollte. Es gilt jetzt weiter zu punkten um den Blick nach oben werfen zu können. Es könnte nämlich der Fall eintreten, dass der VfR Aalen aus der Oberliga absteigt, es der momentane Tabellenführer Nagold mit dem Aufstieg nicht schafft und dann sogar noch die Mannschaft auf Platz 10 den Gang in die Bezirksliga nehmen muss.

Es spielten: Kürzdörfer – Prushi – Unutkan – Loistl – Ullrich – Schöffler – Maier Leon – Grothe (75. Saricam) – Gronau (63. Antonio) – Hasani (54. Mayer) – Maier Loris (81. Sacher)