U17 - Spielberichte

U17: TSG - SV Fellbach 6:4

Zum heutigen „kleinen – Derby“ empfing man den Nachbarn aus Fellbach. Die Marschroute war klar: man wollte den nächsten Sieg einfahren, um den Anschluss ans obere Tabellendrittel zu halten.  

Die Etzwiesen – Jungs waren von Anfang an tonangebend und erspielten sich immer wieder gute Möglichkeiten. In der 7. Spielminute schon zappelte der Ball im Netz. Nach einem klasse Spielzug über Sven Grothe und Loris Maier kam Leon Maier am 16 Meterraum zum Schuss und vollendete zum 1:0. Kurze Zeit später ergab sich die Chance für Loris Maier, der unbedrängt zum Schuss kam und die Kugel mit links ins obere Eck schlenzte. Nur 2 Minuten darauf das 3:0 für die Hausherren. Diesmal war es Sven Grothe der nach einem klasse Pass in die Tiefe sein 5. Tor im vierten Spiel nacheinander erzielte. Alles verlief nach Plan, bis Fellbach in der 28. Minute zum Anschlusstreffer kam. Dem vorausgegangen war ein Missverständnis zwischen Innenverteidigung und Torwart und der gegnerische Stürmer traf per Lupfer zum 3:1. Das sollte jedoch nicht die letzte Unstimmigkeit in der Hintermannschaft gewesen sein. In Minute 31. wurde der TSG ein Freistoß an der Strafraumkante zugesprochen. Diesen verwandelte Christos Antoniadis mit einem strammen Schuss ins Torwarteck. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff hätte man sogar noch ein weiteres Tor nachlegen können. Aber der Ball wollte trotz Slapstick Einlage nicht im Tor landen. 

In der 2. Hälfte machte man das Spiel noch einmal unnötig spannend. Aber der Reihe nach: Das 4:2 fiel nach dem eine Flanke zu kurz geklärt wurde und der zweite Ball bei einem Fellbacher landete, der zum erneuten Anschlusstreffer verkürzte. Mitte der 2. Hälfte konnte Backnang erneut den alten 3 Tore – Abstand herstellen. Wieder hieß der Torschütze Christos Antoniadis, der diesmal mit einem tollen Kopfball ins kurze Eck nach Flanke von Hajris Prushi einnetzten konnte. Nach diesem Tor stellte man auf einmal das Fußballspielen ein und stand in der Abwehr viel zu unsicher. Folgerichtig fiel das 5:3 in der 68. Spielminute, als die Innenverteidigung nicht konsequent dazwischen ging und der Fellbacher Stürmer per Heber erfolgreich war. Ein weiteres Tor für die Gäste war die Folge einer spannenden Schlussphase. Fellbach versuchte über lange Bälle und viele Freistöße Druck aufzubauen. In der Nachspielzeit erzielte Loris Maier die Entscheidung nach einem Konter. Er blieb cool vor dem Tor und schob den Ball rechts am Torwart vorbei.

 

FAZIT: Nachdem man im ersten Durchgang klar die bessere Mannschaft war und vor allem spielerisch überzeugen konnte, darf es nicht passieren, dass man das Spiel am Ende fast noch aus der Hand gibt. 4 Gegentore gegen die TSG – Junioren gab es erst einmal in dieser Saison am 5. Spieltag. Somit ist klar, dass die Abwehr im nächsten Spiel wieder deutlich verbessert stehen muss zumal es dann auswärts gegen die Kickers aus Stuttgart geht. Trotz alledem hat man weitere 3 wichtige Punkte eingefahren.

 

Es spielten: Kürzdörfer – Prushi – Klett – Loistl (Unutkan) – Ullrich – Schöffler (Gronau) – Leon Maier – Grothe (Mayimona) – Loris Maier – Hasani (Mayer) – Antoniadis