U17 - Spielberichte

U17: TSG - FSV Waiblingen 3:1

 

Es war beiden Mannschaften anzumerken, dass es in diesem Spiel um nicht viel ging. Dennoch waren gute Ansätze der Backanger Jungs zu erkennen. Der Gast aus Waiblingen konnte im gesamten Spiel zu meist nur über Standards gefährlich werden. Dies war auch in der 4. Minute der Fall, als ein Waiblinger Spieler im Strafraum völlig frei zum Kopfball kam und dies zum 1:0 nutzte. Doch dieses Gegentor konnte nur kurze Zeit später wieder ausglichen werden. Maxi Sacher trat einen schönen Eckball an den Fünfmeterraum und Jonathan Klett konnte den Ball nach gutem Laufweg per Kopf am Torhüter vorbei im Tor platzieren. Dieses Tor gab den Backnanger Jungs etwas mehr Sicherheit und man spielte sich immer mehr Chancen auf den Führungstreffer heraus. In der 34. Minute wurde Loris Maier mit dem Rücken zum Tor am 16er angespielt, drehte sich, ließ einen Gegenspieler aussteigen und schlenzte den Ball wunderschön in die rechte obere Torecke. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause.  

Mit neuen offensiven Kräften war klar, dass man auf heimischen Platz nichts mehr anbrennen lassen wollte und das ein oder andere Tor erzielt werden sollte. Die Chancen dazu waren da, wurden aber schlecht zu Ende gespielt oder zu leichtfertig vergeben. Außerdem wurden Backnang 2 klare Elfmeter nicht gegeben und ein Tor aufgrund einer Abseitsposition nicht anerkannt. Nichts desto trotz wurde dann in der 83. Minute ein schöner Angriff über Rechtsaußen zum 3:1 zu Ende gespielt. Sven Grothe bereitete den Treffer durch einen tollen Antritt vor und legte den Ball im Sechzehner quer, wo Benny Mayer sein 4. Saisontor erzielen konnte. Das war zugleich der Schlusspunkt der Partie.

Saisonfazit:

Durch diesen Sieg konnte man die Saison auf einem guten 6. Platz im Mittelfeld der Tabelle abschließen. Damit hatte vor allem vor der Saison niemand gerechnet und man kann mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.

 

Es spielten: Kürzdörfer – Prushi – Klett – Unutkan (76. Loistl) – Ullrich – Sacher – Leon Maier – Hasani (41. Grothe) – Loris Maier – Antonio – Mergenthaler (41. Antoniadis)