B-Juniorinnen: SGM Schorndorf - TSG 1:6


B-Juniorinnen Kreisstaffel Rems-Murr

SGM Schorndorf/Haubersbronn - TSG Backnang     1:6

 

    

(wk) Am 01.04.2017 traten die TSG B-Juniorinnen zum Auswärtsspiel bei der Spielgemeinschaft Schorndorf / Haubersbronn an. Aufgrund mehrerer Ausfälle von Stammspielerinnen musste bei der Aufstellung auf einige Spielerinnen der TSG C-Juniorinnen zurückgegriffen werden und es fuhr ein recht junges Team zum Spiel nach Schorndorf. Nachdem die Mädels aus Schorndorf/Haubersbronn das Vorrundenspiel mit 9:0 gewonnen hatten, ging unser Team mit dem nötigen Respekt ins Spiel, aber war auch nicht gewillt, die Punkte kampflos abzugeben.

Mit einem Paukenschlag begann dann auch das Spiel. Bereits in der 2. Spielminute gelang es Ilirjana, durch die Mitte kommend, ihrer Gegenspielerin zu enteilen und sie schob den Ball an der herausstürzenden Torspielerin vorbei zum 0:1 für unser Team in die Maschen. Danach versuchten beide Teams erstmal richtig ins Spiel zu finden, wobei die Schorndorferinnen zunächst optische Vorteile hatten. Es gelang ihnen jedoch nicht, dem von Hannah gehüteten Tor wirklich gefährlich nahe zu kommen. Unsere Abwehr um Justine mit Michelle und Irini, sowie Ilvy und Julia stand recht sicher und ließ den gegnerischen Angreiferinnen wenig Spiel. Im Angriff gelang es unseren Mädels mit Ilirjana, Laura und Nadia jedoch zunächst nicht den nötigen Druck aufzubauen um erneut zwingende Torchancen herauszuspielen. So bewegte sich der Ball für geraume Zeit vor allem im Mittelfeld, wobei unsere Mädels zunehmend besser ins Spiel fanden. Kurz vor der Halbzeitpause dann nochmals ein schneller Angriff unseres Teams. Der Ball wurde von außen vor's Tor gespielt, wo ihn Irini aufnahm und zum 0:2 über die Linie schoß.

In der Halbzeitpause herrschte bei unserem Team dank der Führung gute Laune. Für die 2. Halbzeit wechselte Hannah vom Tor auf's Feld um den Druck nach vorne nochmals zu erhöhen und Ilvy übernahm die Position der Torspielerin. Diese Maßnahme zahlte sich dann auch schnell aus. Schon kurz nach Wiederanpfiff gelang es Hannah in der zentralen Angriffsposition ihre Gegenspielerin auszudribbeln und mit einem platzierten Schuß auf 0:3 zu erhöhen. Auch in der Folge herrschte vor dem Schorndorfer Strafraum immer wieder Gefahr durch die spiel- und lauffreudige Hannah, die von ihren Mitspielerinnen Leonie, Nadia und Laura immer wieder gesucht und geschickt in Szene gesetzt wurde. Zwar machten die Schorndorferinnen in der Folge die Räume im Zentrum eng, was Hannah jedoch nicht daran hinderte ihren 2. Treffer zum 0:4 mit einem fulminanten Fernschuß zu erzielen. Die Schorndorfer Angreiferinnen versuchten auch in der 2. Hälfte ihr Bestes um zu Chancen zu gelangen. Hin und wieder gelang es ihnen auch, meist nach Abstimmungsproblemen unserer Hintermannschaft, gefährlich zu werden. So war es dann auch als eine Schorndorfer Angreiferin zum Schuß kam. Der Schuß sah zunächst nicht sonderlich gefährlich aus, hatte jedoch soviel Effet, dass der Ball von unserer Torspielerin nicht gehalten werden konnte und über sie zum 1:4 Anschlusstreffer ins Tor sprang. Unser Team ließ sich jedoch von diesem kleinen Rückschlag nicht beirren. Es wurde weiter Druck in Richtung gegnerisches Tor gemacht und bereits wenige Minuten später stellte Hannah mit ihrem 3. Treffer zum 1:5 den alten Abstand wieder her. Kurz vor Ende des Spiels durfte sich auch noch Nadia in die Torschützenliste eintragen. Ihren Schuß konnte die Schorndorfer Torspielerin nicht festhalten und er rutschte zum 1:6 Endstand in die Maschen.

Diesen in der Höhe nicht erwarteten Sieg hatten sich die Mädels durch ihr engagiertes Spiel an diesem Tag redlich verdient. Bleibt zu hoffen, dass der Elan und die Spielfreude im weiteren Verlauf der Rückrunde erhalten bleibt, dann sind auch noch weitere erfolgreiche Spiele möglich!

Es spielten: Hannah, Ilvy, Laura, Irini, Ilirjana, Michelle, Justine, Nadia, Julia, Leonie