Historie

Vereinschronik

An dieser Stelle soll nach und nach ein Rückblick auf die Vereinsgeschichte entstehen.
Diese erste Seite, die fast nur Bilder zeigt, soll nach und nach in detailiertere Berichte münden.
Bilder, möglichst in digitalisierter Form, die bedeutende Abschnitte der Vereinsgeschichte dokumentieren, sind uns sehr willkommen. Senden Sie sie einfach, am besten mit einem Kommentar versehen, an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Schnelldurchlauf
1919 Vereinsgründung im Gasthof „Zum Kronprinzen“ in Backnang.

Name zunächst FVB (Fußballverein Backnang) 1. Vorsitzender Paul Eckert.

1.Spiel in Schwäb. Hall, die Mannschaft der ersten Stunde, Spieljahr 1919/20

mannschaftsbild-1919-1920-aus-zeitung

Nach dem 1. Spiel in Schwäbisch Hall Spielfeld in Backnang zunächst Seminar-Sportplatz, ab 1923 Bleichwiese und ab September 1925 in den Etzwiesen.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde auf Verlagen des Landesportbundes aus den drei bestehenden Vereinen, TV, FV und TB die Sportvereinigung Backnang gegründet. Wenig später erfolgte die Umbenennung in Turn- und Sportgemeinde Backnang (TSG).Mannschaftfoto-Alt-mit-M

 Trainer Wöhr, Horst Messek, hermann Sanzenbacher, Artur Nickel, Robert Fritz, Karl Mühlbach, Hermann Schaupp, Walter Kehrer,
 Helmut Doberer, Spielausschussvorsitzernder Rudolf Weiß, sitzend: Manfred Bergmüller, Walter Schiefer, und Josef Kredics

2. Amateurliga mit 4 Meistertiteln und mit dem 4. Meistertitel 1965 Aufstieg in die 1. Amateurliga.

Sensationell: 18.06.1967 in Pforzheim vor rund 10 000 Zuschauern – Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga-Süd
gegen Offenburg. Durch ein Tor von Karl Grözinger wurde dieses Spiel 1:0 gewonnen und ein Traum wurde Wirklichkeit.


Weitere sportliche Höhepunkte:Spiel-Bayern-08

08.02.1971 Gastspiel des FC Bayern München mit Franz Beckenbauer vor 8000 Zuschauern, 1:11.

25.09.1971 Gastspiel der Tunesischen Fußballnationalmannschaft auf den Etzwiesen. 1300 Zuschauer, 2:4.


1972, kurz vor seinem Abschied, Uwe Seeler mit dem HSV auf den Etzwiesen. 2 500 Zuschauer, 4:16.

1984 der 1. FC Kaiserslautern

20.05.1991, 2:1 Sieg im Pokalfinale gegen den SSV Reutlingen und damit erstmals Gewinner
des WFV - Pokals.

 

Gesellschaftliche Höhepunkte:

Jahresfeier 1971 mit dem blinden Pianisten Wolfgang Sauer

Jahresschlussfeier Dezember 1972 im ausverkauften Backnanger Bürgerhaus mit den Fischer-Chören unter Leitung von
Gotthilf Fischer
 Margit-Schramm-JSF-1973

Jahresfeier 1973 mit Operndiva Margit Schramm

In den darauf folgenden Jahren, jeweils bei den Jahresschlussfeiern:
 - der Onnen-Chor
 - der Zauberkünstler und Weltmeister Topas

- die Vielharmoniker (1978)
- die Mainzer Hofsänger
- der Trientiner Bergsteigerchor

1979
 60jähriges Jubiläum mit der erstmaligen Ausrichtung des Murrtal-Pokalsturniers und dem großen Festabend mit den
„ Original - Donauschwaben“ im großen Festzelt in den Etzwiesen

1994 - ein absolutes Highlight - das 75-jährige Vereinsjubiläum
im ausverkauften 1800-Personen-Festzelt des Zirkus Althoff und des Moskauer Staatszirkus
zuvor gab es Ehrungen im Vereinsheim mit dem unvergessenen Fritz Seiler (Bundesligaschiedsrichter und damaliger Bezirksvorsitzender);
dem damaligen 1. Vorsitzendenden Dieter Schaupp und dem Ehrenvorsitzenden Manfred Bergmüller

Zirkus-Ehrung-21

Dann ging es im großen Zirkuszelt mit einer exklusiven Zirkusgala weiter.

Zikus-Eroeffnung-21_1

 

 

26. April 2008 im Backnanger Bürgerhaus TSG – Gala, als Erinnerung „40 Jahre Aufstieg in die Regionalliga Süd“.
Dazu gibt es eine von Dieter Gall hervorragend gestaltete CD bei der Geschäftsstelle zu erwerben.
(Viele Bilder und vor allem die Mitschnitte der damaligen Sportschau- und Abendschauspielberichte)