Aktuelles

Etzwiesenecho zum 2. Spieltag gegen VfL Sindelfingen

U23: Sieg in Steinbach

SV Steinbach - TSG Backnang U23  1:2
Im Lokalderby der beiden meistgenannten Meisterschaftskandidaten konnten die Backnanger überzeugen und siegten verdient.
Vor allem in der 1. Spielhälfte zeigten die Jungs von Trainer Blaskic die deutlich bessere Spielanlage und erspielten sich ein Chancenplus. Nach schönem Direktpassspiel gelang Tobias Kubitzsch der Führungstreffer. Mit der ersten echten Chance glichen die Steinbacher aus, Erkut Polat köpfte nach einem Freistoß ein.
Nach der Pause ließen sich die Roten auf ganz schlechtem Geläuf etwas aus dem Rhythmus bringen, beherrschten aber nach wie vor das Spiel. Nach weitem Pass, gekonnter Ballmitnahme und gefühlvollem Heber erzielte Evangelos Batsios die erneute Führung. Steinbach blieb gefährlich. Besonders nach weit vors Tor geschlagenen Bällen von Papandrafillis hatte die TSG-Abwehr ihre Probleme. Einmal rettete die Querlatte, dann zeigte TSG-Keeper Oliveira sein Können und klärte mit tollem Reflex. Die größere Zahl hochkarätiger Torchancen hatten aber nach wie vor die U23-Spieler der TSG und hätten eigentlich klarer gewinnen müssen.
Tore: Kubitzsch, Batsios

Herren1: Zum Auftakt ein Auswärtssieg

Die Backnanger Kreiszeitung schreibt am 22.8.15
Mit ein wenig Glück zum ersten Dreier

Fußball-Verbandsligist TSG Backnang startet mit einem 2:0-Sieg in Neckarrems in die neue Saison
Jurczyk*) und Baez-Ayala treffen
*(Anmerkung: Der Schiedsrichter hat Marcel Zimmermann als Torschützen gemeldet. So werden wir dieses
Tor in unserer intrenen Liste auch werten)

Eine Glanzleistung war’s nicht gerade, aber danach fragt heute bereits kein Mensch mehr. Die Hauptsache aus Sicht der Verbandsliga-Kicker der TSG Backnang: Die Roten starteten am gestrigen Abend mit einem 2:0-Sieg im Nachbarschaftsduell beim VfB Neckarrems in die neue Spielzeit. Für die Treffer sorgten Marius Jurczyk und Benito Baez-Ayala.  Von Steffen Grün

Weiterlesen: Herren1: Zum Auftakt ein Auswärtssieg

1. Mannschaftsspieler Benito Baez Ayala im Interview

Am Freitag, 21.08.15 um 18.30 Uhr beginnt für die TSG die zweite Saison in der Verbandsliga Württemberg. Vor dem Start haben wir mit unserem Spieler Benito Baez Ayala gesprochen, der in der Vorbereitung und im Pokal schon einige Tore erzielt und derzeit einen guten Lauf hat!

Nur noch wenige Tage bis zum Auftakt der Saison 2015/2106 in der Verbandsliga Württemberg. Du zeichnest Dich in der Vorbereitung desöfteren,auch im WFV-Pokal, als Torschütze aus. Wie bist Du mit Deinen persönlichen Leistungen in der Vorbereitung zufrieden? Hast Du Dir für die neue Verbandsliga-Saison bei der TSG besonders viel vorgenommen?
 
Im Großen und Ganzen bin ich durchaus zufrieden mit meiner Leistung in der Vorbereitung. Ich fühle mich fit und bereit für die neue Saison. Natürlich freue ich mich sehr darüber mit meinen bisherigen Toren im WFV Pokal der Mannschaft geholfen zu haben und nun auch ins Achtefinale eingezogen zu sein. Persönlich habe ich mir wieder viel vorgenommen für die Saison. Selbstverständlich ist es mein Ziel mich als Stammspieler durchzusetzen und mit der Mannschft oben mitzuspielen.
Baez Ayala (rechts) durch nichts aufzuhalten!  

Was sind Deine Stärken bzw. an welchen Schwächen musst Du noch arbeiten?
Meine Stärken sind überwiegend in der Offensive. Mit meiner Schnelligkeit und Dynamik habe ich mich über Außen bisher auszeichnen können. Gern suche ich das Eins gegen Eins und versuche mit Offensivdribblings gefährlich zu werden. Ich weiß, dass ich im Abwehrverhalten und Zweikampf eher meine Schwächen habe, aber da gilt es daran zu arbeiten und besser zu werden. Es ist auf jeden Fall ausbaufähig.
 
Du bist die 2. Saison bei der TSG nachdem Du von der SG Sonnenhof zu den Roten gewechselt bist. Wie sind Deine Eindrücke bei der TSG?
Bei der TSG fühle ich mich total wohl und bin sehr froh darüber, dass der Kontakt damals zustande kam und wir uns auf einen Wechsel einigen konnten.

Weiterlesen: 1. Mannschaftsspieler Benito Baez Ayala im Interview

WFV-Pokal: Jetzt gegen die Kickers oder Reutlingen

Zum tollen Los schreibt die Backnanger Kreiszeitung am 18.08.2015

Für die Roten sollen es die Blauen sein

WFV-Pokal-Achtelfinale: TSG trifft auf Kickers oder Reutlingen

Die Achtelfinalspiele im WFV-Pokal wurden gestern Mittag ausgelost, die TSG Backnang muss auf ihren Rivalen trotzdem noch bis morgen Abend warten. Der Fußball-Verbandsligist erwartet den Sieger des Duells zwischen dem SSV Reutlingen und den Stuttgarter Kickers und äußert einen klaren Wunsch: Der Drittligist aus Degerloch soll es sein.

Der TSG-Coach hat eine klare Präferenz:
Markus Lang wünscht sich als Pokalgegner die Kickers
und drückt deshalb morgen in Reutlingen den Kickers
die Daumen

 

Von Steffen Grün          

 

Da sich Aalen und Aspach bereits aus dem Wettbewerb verabschiedet haben, lag mit den Kickers nur noch ein Drittligist in der Lostrommel. Viele Klubs wünschten sich den Zuschauermagneten, nur noch die Roten dürfen aufs Duell mit den Blauen hoffen. Damit es dazu auch kommt, müssen die Stuttgarter morgen um 18.30 Uhr das letzte Drittrundenspiel beim Oberligisten Reutlingen gewinnen. TSG-Coach Markus Lang macht keinen Hehl daraus, den Kickers die Daumen zu drücken, denn bei allem Respekt vor dem SSV „wären sie noch mal eine andere Hausnummer. Wenn du einen Drittligisten haben kannst, willst du ihn auch bekommen“. Nicht einmal die besseren Aussichten, ins Viertelfinale einzuziehen, ändern daran etwas. „Wenn du den WFV-Pokal holen willst, musst du alle Gegner schlagen – dann fangen wir eben mit den Kickers an“, sagt Lang, lacht herzhaft und fährt fort: „Spaß beiseite. Wir wären natürlich krasser Außenseiter.“

Wie Backnangs Trainer, der früher für die Kickers spielte, wünscht sich auch das fürs Verbandsliga-Team zuständige TSG-Vorstandsmitglied ein Duell mit den Blauen. „Die Kickers sind das beste Los, das wir kriegen könnten“, sagt Marc Erdmann, „es wäre ein fußballerischer Leckerbissen, ein Traumgegner – für unsere Truppe, den Verein, die Fans“. Schlägt Reutlingen den Kickers ein Schnippchen und kegelt den letzten Drittligisten aus dem Wettbewerb, hätte für die TSG aber auch das Heimspiel gegen den SSV einen speziellen Reiz. Es käme zur Neuauflage des WFV-Pokalfinales 1991, das Backnang mit 2:1 gewann.

Ohne Zweifel versprechen aber die Kickers die stattlichere Kulisse. Der Verband setzte das Achtelfinale auf Mittwoch, 2. September an – ein Termin, der die TSG vor allem vor Probleme stellt, wenn es tatsächlich gegen die Kickers geht. Erst Ende September werden die Umbauarbeiten im Etzwiesenstadion abgeschlossen sein, das Duell müsste auf dem Kunstrasen oder im Karl-Euerle-Stadion stattfinden. Selbiges gilt für die im Rahmenterminkalender genannten Ausweichtermine (9., 16., 23. September). Erdmann liebäugelt mit dem 10. oder 11. Oktober. An dem Wochenende legt die Dritte Liga eine Länderspielpause ein, die Kickers könnten dem Termin eventuell durchaus etwas abgewinnen. Das Problem liegt darin, dass Backnangs Verbandsliga- Heimspiel gegen Heiningen verschoben werden müsste. Fraglich, ob der WFV mitmacht. Zunächst gilt es aber abzuwarten, wie das morgige Spiel in Reutlingen endet. Erst danach dürfte die Terminfrage in den Mittelpunkt der Überlegungen rücken.

Alle WFV-Pokal-Achtelfinalspiele im Überblick: SSV Ehingen-Süd – FSV 08 Bissingen, SC 04 Tuttlingen – SGV Freiberg, SV Nehren – 1. FC Heiningen, FV Ravensburg II – TSV Essingen, SG Kißlegg – SSV Ulm 1846, Neckarsulmer Sport-Union – FV Ravensburg I, SF Dorfmerkingen – FSV Hollenbach, TSG Backnang – SSV Reutlingen/Stuttgarter Kickers.

 

U19 gewinnt den Sirtaki Cup

TSG-A-Jugend nicht zu stoppen / Etzwiesen-Elf gewinnt Sirtaki-Cup

Aus der Backnanger Kreiszeitung vom 27.07.15

(uwe). Mit einem Sieg der A-Jugend-Fußballer der TSG Backnang endete der Sirtaki-Cup des Großen Alexander Backnanger in der Eugen-Adolff-Sportanlage. 2:0 gewannen die in der Verbandsstaffel beheimateten Talente aus den Etzwiesen im Endspiel gegen den Kreisliga-A-Vertreter TSV Oberbrüden. Beide Treffer für die Backnanger erzielte Kenan Garaj. „Ein hochverdienter Turniersieg“, beurteilte Alexander-Sprecher Joachim Pfisterer den Erfolg des Nachwuchsteams seines Ex-Vereins.

Im Finale und in fast allen Turnierspielen den Gegnern einen Schritt voraus: Die A-Jugend der TSG um Dimitrios Pandazis (links). Foto: B. Strohmaier  

Dritter wurde der TSC Murrhardt. Der Bezirksligaabsteiger bezwang im kleinen Finale den Bezirksliganeuling SV Unterweissach im Elfmeterschießen mit 5:4.

Die Gastgeber schieden wie Ilsfeld und in der anderen Gruppe der VfR Murrhardt und der TAHV Gaildorf in der Vorrunde aus. Der Kreisliga-B-Vertreter unterlag Ilsfeld und Oberbrüden. Den Backnangern gelang es aber als einzigem Team, Turniersieger TSG ein Unentschieden abzuringen.

Impressionen von der Ballschule

Am Dienstag, 09. Juni 2015 ist die Ballschule der Fußballschule Murrtal an den Start gegangen. Unter der Anleitung von Markus Lang, der mit der DFB A-Lizenz ausgestattet ist, gingen insgesamt 17 Kinder an den Start. Den Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2009, 2010 und 2011 wurde dabei altersgerecht der Umgang mit dem Ball gezeigt. Und das nicht nur mit dem "Fußball" sondern mit verschiedenen Arten von Bällen und auch in verschiedenen Ballsportarten.

Weiter geht es ab sofort jeden Dienstag in 2 Gruppen. Die erste Gruppe startet um 14.30 Uhr, im Anschluss folgt dann die 2. Gruppe um 15.45 Uhr. Anmeldungen zum Schnuppertraining bitte an folgende Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Gleich anmelden zur Ballschule können Sie sich auch hier:

Anmeldeformular Ballschule

Mini Ballschule neu im Angebot der Fußballschule

 

Ab Juni startet Dienstags auf dem Gelände der TSG Backnang (Etzwiesengelände) die Mini Ballschule für Klein und Vorschulkinder der Jahrgangsstufen 2009, 2010 und 2011. Unter dem Motto "Der Ball eine kugelrunde Sache" wird den Kindern dabei in freier Form das ABC des Spielens vermittelt. Die Inhalte des Programms sind u.a. die Verbesserung der koordinativen Fähigkeiten, einfache Ball- und Fangspiele sowie das Schulen der motorischen Fertigkeiten. So sind das Fangen, Stoppen, Prellen, Dribbeln, Werfen, Kicken und Schlagen Schwerpunkte des wöchentlichen Trainings, das im Freien durchgeführt wird.
 
Die Mini Ballschule ist sowohl für Mädchen als auch für Jungs gedacht. Um Ihnen das Programm einmal vorstellen zu können werden wir am 09.06.2015 ein unverbindliches Schnuppertraining für die Kids anbieten. Die Trainingszeiten sind von 14.30-15.30 und 15.45-16.45 Uhr. Dazu sind alle recht herzlich eingeladen. Für das Training benötigen die Kinder dem Wetter angemessene Trainingsklamotten, Turnschuhe sowie etwas zu Trinken für die Pause.
 
 
Im Anschluss an die Stunde stehen wir Ihnen gerne noch für offene Fragen zur Verfügung.
 
Fakten zur Mini Ballschule:
 
Wann: Immer dienstags von 14.30-15.30 Uhr sowie von 15.45-16.45 Uhr (In den Ferien findet kein Training statt)
Wo: Auf dem Etzwiesengelände der TSG Backnang
Wer: Jungs und Mädchen der Jahrgänge 2009, 2010 und 2011
Kosten: Die monatlichen Kosten betragen 32 Euro
Anzahl der Kinder: Der Kurs ist pro Zeitfenster auf 10 Kinder begrenzt

Termine und Ergebnisse

 V=Verbandsrundenspiel, P=Pokalspiel, H=Hallenrunde,T=Testspiel A= Aufstiegsspiel

      Samstag, 29.8.15  
Herren1 15:30 V TSG - VfL Sindelfingen  
      Freitag, 28.8.15  
U23 19:00 V TSG - TSV Oberbrüden  
      Sonntag, 23.8.15  
U23 15:00 V SV Steinbach - TSG  1:2
A 10:30 T Neckarsulmer Sportunion - TSG  1:1
B1 12:00 T TSG - VfR Aalen II  4:1
B2 14:00 T TSG - SGM ABI  2:5
      Freitag, 21.08.15  
Herren1 18:30 V VfB Neckarrems - TSG  0:2