U19 - Spielberichte

U19: TSG - SGV Freiberg II 2:2

Nach einer langen Vorbereitungszeit startete unsere A-Jugend als Meister endlich in die neue Verbandsstaffelrunde. Erwartet wurde in den Etzwiesen die jüngere Vertretung der SGV Freiberg A-Jugend, die aus Spielern des vergangenen Freiberger B-Jugend Verbandsstaffelmeisters und Aufsteigers in die Oberliga bestand.

Zu Beginn versuchten die Hausherren sofort das Spiel an sich zu reißen und die jüngere Mannschaft des Gastes zu dominieren. Doch Freiberg war sehr gut vorbereitet und attackierte die Heimmannschaft bereits beim Spielaufbau. Dieser Druck war sehr überraschend für das Team um Neu-Trainer Anto Markovic und so klingelte es bereits in der 12. Minute im Kasten von Philipp Ganser nach einem Treffer vom Freiberger Tobias Behrens zum 0:1. Doch die TSG gab nicht auf und war weiter um einen ordentlichen Spielaufbau über die Seiten bemühte. Die Freiberger agierten aber im Mittelfeld sehr geschickt und suchten nach abgefangenen Pässen selber ihre Chance im Torabschluss. Doch Torhüter Philipp Ganser war auf der Hut. Nachdem Sascha Schmalz mit einem Freistoß vor dem Strafraum noch knapp scheiterte, war es Selvin Sadikovic beschienen, in der 34. Minute mit einem sehenswerten Freistoß, direkt in den Winkel, den Ausgleich zum 1:1 zu erzielen.

Nach der Halbzeit das selbe Bild. Die TSG war oft in Ballbesitz aber fand keine Lücke. So musste wieder ein Standard herhalten. Nach einem Eckball war Luca Renz zur Stelle, der in der 64. Minute den Ball am langen Pfosten nur noch zum 2:1 einzuschieben hatte. Großer Jubel auf Seiten der Heimmannschaft, denn man wollte das Spiel unbedingt gewinnen. Vermutlich war das Team aber in Gedanken noch beim Jubeln, so dass die frechen Freiberger nur 5 Minuten später durch den soeben eingewechselten Kaan Ekmen zum 2:2 ausgleichen konnten. Der Ausgleich war sicher nicht unverdient. Generell war dieser Auftakt ein Spiel auf höchstem Verbandsstaffelniveau. Beide Mannschaften gingen von der ersten bis zur letzten Minute ein hohes Tempo und zeigten tolle Ballstaffetten. Die TSG wechselte nach dem Ausgleich aus und versuchte in den letzten Minuten noch den Siegtreffer zu erzielen, doch auch Freiberg blieb weiterhin gefährlich. So blieb es beim letztendlich gerechten Unentschieden. Eine Niederlage hätte keines der beiden Teams verdient.  

Am kommenden Samstag tritt  die TSG auswärts beim VfL Nagold an, die ihr erstes Spiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach verloren haben.

Es spielten: Ganser, Brill, Eldin Sadkikovic, Alberto Ribic, Selvin Sadikovic (87. Klett), Leon Maier, Galle (77. Mabibi), Schmalz (71. Oral), Loris Maier, Roberto Ribic (78. Cardinale), Renz