U19 - Spielberichte

U19: TSG - SV Fellbach 2:0

U19 gewinnt auch das 2. Rems-Murr Derby und bleibt die Nummer 1 im Rems-Murr-Kreis

Zum Heimspiel auf dem Kunstrasen in den Etzwiesen durfte die TSG A-Jugend den langjährigen Kontrahenten aus Fellbach begrüßen. Nachdem man bereits das 1. Derby gegen die SG Sonnenhof Großaspach gewann ging es nun gegen einen weiteren Verein  aus dem Rems-Murr-Kreis.

Trotz Dauerregen entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel welches engagiert von beiden Seiten geführt wurde. Fellbach war hochmotiviert, stellte geschickt die freien Räume zu und versuchte bei Ballbesitz schnell mit hohen und langen Bällen auf den aus der ersten Herrenmannschaft der Fellbacher ausgeliehenen Samuel Wehaus zu spielen. Doch mit Geschick und etwas Glück überstand man die Drangphase des SV Fellbach und begann selber langsam aber sicher das Spiel an sich zu reißen und das gefürchtete Kombinationsspiel aufleben zu lassen. In der 35. Minute dann der erste Aufreger des Spiels. Roberto  Ribic dribbelte in den Strafraum und wurde gefoult. Elfmeter! Begleitet von zahlreichen Protesten der Fellbacher schnappte sich der Ex-Fellbacher Selvin Sadikovic den Ball, doch er drosch das Leder weit über das Tor. Danach verletzte sich Innenverteidiger Luca Renz und musste gegen Jonathan Klett ausgewechselt werden. Doch dies sollte kein Nachteil sein. Dann der nächste Aufreger für die mitgereisten Anhänger des SV Fellbach. Wiederrum dribbelte Roberto Ribic dribelte in den 16er, ließ 3 Gegner stehen und wurde dann umgestoßen. Der Schiedsrichter zögerte etwas und zeigte dann wieder auf den Elfmeterpunkt. Diesmal schnappte sich Leon Maier den Ball, blieb cool und schoss ohne Mühe zum 1:0 ins linke untere Eck. Mit der verdienten Führung ging es dann zum Halbzeittee.

Die Jungs von Trainer Anto Markovic kamen danach hellwach aus der Kabine. Nach einem Eckball stand der zuvor erwähnte Jonathan Klett goldrichtig und köpfte in der 48. Minute wunderschön ins Tordreieck zur 2:0 Führung. Backnang hatte das Spiel nun im Griff und die Gäste kamen kaum einmal gefährlich vor das TSG-Tor. Die Heimelf versuchte stattdessen das entscheidende dritte Tor zu erzielen welches aber gegen die gut gestaffelte Fellbacher Elf sehr schwer war. Letzter Höhepunkt im Spiel war nur noch ein Pfostentreffer von Luis Stiegler. Nach dem Abpfiff lagen sich die Backnanger Jungs glücklich in den Armen. Trotz widriger Bedingungen  ließ man sich davon nicht beeindrucken und gewann auch dieses Lokalderby.

Am kommenden Samstag fährt man zur Normannia nach Schwäbisch Gmünd zu welcher vor der Runde  einige Ex-TSG Spieler gewechselt waren. Trotz des schlechten Tabellenplatzes darf auch dieser Gegner nicht unterschätz werden!

Es spielten: Ade, Brill, Eldin Sadikovic, Alberto Ribic, Selvin Sadikovic, Leon Maier, Galle (71. Antonio), Schmalz 66. Eisenmann), Loris Maier, Roberto Ribic (53. Stiegler), Renz (37. Klett)