Zum Tode von Hans-Jürgen "Eddie" Erdmann

Am 22. März ist Eddie Erdmann seiner Krankheit erlegen. Er hat bis zuletzt gekämpft, hatte aber letztlich keine Chance. Eddie Erdmann gehörte bei uns im Verein zu den Hardcore – Fans der 1. Mannschaft.
Er war bei allen Spielen dabei. Zuhause sowieso, denn unser Fußballpublikum kannte ihn vor allem als langjährigen Stadionsprecher. In seiner unnachahmlichen Art verkündete er den Zuschauern die Aufstellungen, die Torschützen, begrüßte den Schiedsrichter und erledigte sonstige Durchsagen in souveräner Weise. Schon seit einiger Zeit musste er sich vertreten lassen, jetzt ist seine sonore Stimme für immer verstummt.
Für uns war Eddie Erdmann ein guter Freund und Weggefährte. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin Monika, die an der Kasse mithalf, und seinem Sohn Marc, der das Amt des Sportvorstands für die 1. Mannschaft ausübt, war er ein wichtiger Mitarbeiter, der zum Funktionieren der TSG Fußball beitrug. Verschiedene Ämter hat Eddie begleitet, vom Jugendbetreuer bis hin zum 2. Vorsitzenden.
Er wird uns fehlen, nicht nur als Mitarbeiter, sondern auch als guter Freund. Er war gesellig, für jedermann ansprechbar, hatte viele Freunde.

Wir werden ihn nicht vergessen und sind traurig.